Sakramente

Durch die Sakramente wird Gott für die Menschen erfahrbar. Sie gründen in Jesus Christus, in seinen Worten, seinen Handlungen und in seiner Person. Deshalb wird er selbst als Ur-Sakrament der Menschenliebe Gottes bezeichnet.
Gleiches gilt für die Kirche. Auch sie ist Sakrament – das Grund-Sakrament: Die Kirche hat den Auftrag, die Menschenliebe Gottes zu verkünden und entsprechend zu handeln. Die Sakramente sind die dazugehörigen sichtbaren und zeichenhaften Handlungen. Sie sind ein Geschenk von und eine Begegnung mit Jesus, in denen er selbst zur Geltung kommt.
Die katholische Kirche kennt insgesamt sieben Sakramente:

  • Taufe
  • Beichte
  • Eucharistie
  • Firmung
  • Ehe
  • Sakrament der Weihe (Diakon-, Priester- und Bischofsweihe)
  • Krankensalbung

Die Sakramente begleiten die Gläubigen von der Geburt bis in den Tod. Taufe, Firmung und Eucharistie bilden das Eingangstor zum christlichen Leben in der katholischen Kirche.
In jedem Sakrament wird diese tiefe heilsame und lebensspendende Liebe zwischen Gott und uns Menschen deutlich. Jedes Sakrament ist zugleich Geschenk und Einladung zur persönlichen Antwort auf Gottes Geschenk.

ALFERSTEG
AMELSCHEID
ANDLER
ATZERATH
BREITFELD
CROMBACH
EIMERSCHEID
EITERBACH
GALHAUSEN
HEUEM
HINDERHAUSEN
HÜNNINGEN
LOMMERSWEILER
MACKENBACH
NEIDINGEN
NEUBRÜCK
NEUNDORF
NIEDER-EMMELS
OBER-EMMELS
RECHT
RÖDGEN
RODT
SCHLIERBACH
SCHÖNBERG
SETZ
ST.VITH
STEINEBRÜCK
WALLERODE
WEISTEN
WEPPLER
WIESENBACH

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden