Dienstag 25.10. 2011 -30.Woche

„Du bist anders, ich bin anders, wir sind anders….“ so ähnlich lautet ein Liedtext, „Männer glauben anders als Frauen“ ein Buchtitel. Wie gehen wir mit dem Anderssein um? Sehen wir Konkurrenz? Möchten wir alle gleich bügeln? Können wir Unterschiede als Bereicherung sehen, als Ergänzung, als Ansporn, sich auseinander zu setzen?  Es lohnt sich, darüber nachzudenken und gute Schlüsse daraus zu ziehen.


ALFERSTEG
AMELSCHEID
ANDLER
ATZERATH
BREITFELD
CROMBACH
EIMERSCHEID
EITERBACH
GALHAUSEN
HEUEM
HINDERHAUSEN
HÜNNINGEN
LOMMERSWEILER
MACKENBACH
NEIDINGEN
NEUBRÜCK
NEUNDORF
NIEDER-EMMELS
OBER-EMMELS
RECHT
RÖDGEN
RODT
SCHLIERBACH
SCHÖNBERG
SETZ
ST.VITH
STEINEBRÜCK
WALLERODE
WEISTEN
WEPPLER
WIESENBACH

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Anmelden